FAQ

Als internetbasierte Lernplattform für das Fach Mathematik ist maths2mind rund um die Uhr, überall und sofort verfügbar. Lernende können maths2mind über PC, Tablett oder Smartphone, von zu Hause, in der Schule oder unterwegs und ohne Terminabsprache nützen. maths2mind bietet Mathematik-Prüfungsvorbereitung durch vorgerechnete und erklärte Aufgaben. Mathematik „Theorie“ wird auf ein absolutes Minimum reduziert. Zu jeder Aufgabe werden die wichtigen Formeln zusammengestellt und so präsentiert, dass man sie „ganz nebenbei“ auswendig lernen kann.Durch die Redaktion werden passende Aufgaben zu Probeschularbeiten zusammengestellt, die etwa alle Aufgaben einer realen Matura umfassen können.

Lernende können sich den Lösungsweg erklären lassen oder die Aufgaben in Form eines Multiple Choice Test  auch eigenständig rechnen. Der Lösungsvorgang für eine Mathematikaufgabe besteht aus

  • Analyse der Angabe und Klärung der Aufgabenstellung
  • Auswahl der zweckmäßigen Formeln
  • Beschreiten des zeitsparendsten Rechenwegs
  • fehlerfreies Rechnen
  • korrektes Anschreiben des Resultats

Das ist ein sich wiederholender operationalisierbarer Kreativprozess, der für Mathematikbeispiele ganz charakteristisch ist. Das ist auch der Grund, warum man mit hinreichend viel Übung, jeweils sinnvoll  anwendbaren Lösungswege problemlos erlernen kann.

Über einen optionalen „Noten-Indikator“ und dem ebenfalls optionalen „Lernfortschritts-Indikator“ erhalten Lernende einen objektiven Überblick über ihren aktuellen Wissenstand.

Bei Schularbeiten oder Examen ist der Kenntnis- und Wissensstand in einer Prüfung, also während einer psychischen Stresssituation, durch den Lernenden nachzuweisen. Für den Prüfungserfolg sind neben einer guten Vorbereitung viele weiter Parameter entscheidend, die von maths2mind nicht beeinflusst werden können.

Wir müssen daher festhalten, dass das Eintreten eines erhofften oder erwarteten Prüfungs- oder Schulerfolgs durch den Betreiber von maths2mind in keiner Weise und in keinem Umfang in Aussicht gestellt, zugesagt oder sichergestellt wird.

maths2mind kann aber die Prüfungsvorbereitung wesentlich unterstützen, strukturieren und effizienter gestalten.

maths2mind wendet sich an all jene Personen, die sich auf eine Mathematikprüfung / Matura / STEOP vorbereiten und an all jene Lehrer / Lektoren / Professoren, die ihre Schüler durch auf maths2mind veröffentlichen Aufgaben und Probeschularbeiten zum Üben anhalten wollen. „Lehrer“ erhalten von maths2mind keine Informationen darüber, ob, durch wen oder in welchem Umfang oder Zeitraum Ihre zu Schüler auf maths2mind tatsächlich aktiv waren. Dh „Schüler“ lernen vom „Lehrer“ unbeobachtet.

Die Nutzer von maths2mind sind Lernende an Schulen ab ISCED Level 3 und höher, die die Oberstufe einer AHS oder eine Berufsbildende Höhere Schule besuchen, sowie Schüler spezieller Aufbaulehrgänge der Weiterbildung. Ebenso finden Studenten an Universitäten und Fachhochschulen, die ihr erstes Studienjahr absolvieren wertvolle Unterstützung bei der Vorbereitung von Mathematik Klausuren oder STEOPs.

maths2mind die ideale Ergänzung zu Präsenzveranstaltungen, also zum Schul- und auch zum klassischen Nachhilfeunterricht. Vorbereitend auf die reale Prüfungssituation, gewöhnt sich der Lernende daran, ohne Interaktion mit einem physisch anwesenden Lehrer, eigenständig Lösungswege zu erarbeiten.

Durch das Loslösen von der Lehrperson erfolgt die ideale Vorbereitung auf standardisierte Prüfungen (wie die Zentralmatura, die STEOP), deren Prüfungsfragen nicht durch einen aus dem Unterricht vertrauten Lehrer ausgearbeitet wurden.

Für Prüfungsvorbereitungen im Fachgebiet Mathematik bietet maths2mind ein neues Lerngefühl als Ergänzung zum klassischen Schulunterricht. maths2mind verändert nämlich die Art des Lernens fundamental, indem es den Lern-Bedürfnissen der Digital Natives entspricht. Digital Natives sind jene jungen Menschen, die mit Internet und mobilen Endgeräten aufgewachsen sind und die damit wie selbstverständlich umgehen können.

Die maths2mind zugrundeliegende multimediale Datenbank beinhaltet durchgerechnete Mathematikbeispiele und Formelsammlungen, ergänzt durch audiovisuelle Erklärungen zum Rechenweg und den zugrundeliegenden Formeln.

maths2mind bietet eine systhematische Zusammenstellung von Aufgaben zum Üben und für verschiedene Schultypen (AHS, BHS) einen  Überblick über den jeweiligen Lehrstoff. Wo immer es uns urheberrechtlich gestattet wird, publizieren wir bevorzugt reale, also ehemalige, Prüfungsaufgaben.

Note für eine einzelne Aufgabe:
Um auch für einzelne richtig gerechnete Aufgaben eine Note berechnen zu können, wird von einer Soll-Rechenzeit je Aufgabe ausgegangen. Zur Veranschaulichung: Braucht man für eine Aufgabe etwa doppelt so lange wie die Soll-Rechenzeit, dann wird man wohl keine 50% aller Aufgaben ininnerhalb der Prüfungszeit schaffen und daher nicht einmal ein "Genügend" auf die Prüfung erhalten 

% der Soll-Rechenzeit, die für eine korrekt gelöste Aufgabe benötigt wurde entspricht der Note
<125% 1 „Sehr gut“
125% und <150% 2 „Gut“
150% und <175% 3 „Befriedigend“
175% und 200% 4 „Genügend“
>200% 5 „Nicht Genügend“

Note für mehrere Aufgaben:
Bei Mathematikprüfungen sind Punktesysteme zur Messung des Erfolgsgrades üblich. Die in der zugestandenen Prüfungszeit erreichte Punkteanzahl korrespondiert dabei mit einer bestimmten Prüfungs-Note. 

Erreichbare Punkteanzahl Prüfungsnote
<= 50% 5 „Nicht Genügend“
> 50% und <= 62,5% 4 „Genügend“
> 62,5% und <= 75% 3 „Befriedigned“
> 75% und <= 87,5% 2 „Gut“
> 87,5% 1 „Sehr Gut“

Auf Grund der unendlichen Vielzahl an Aufgaben darf man nicht davon ausgehen 1:1 das identische Beispiel in maths2mind durchgerechnet zu finden, welches man z.B. als Hausübung erhalten hat.

Wir betrachten es aber als das Ziel von maths2mind jeweils eine durchgerechnete Aufgabe zu bieten, die über einen für den Aufgabentyp charakteristischen Lösungsweg zum richtigen Resultat führt.

Bei vielen Aufgaben bieten wir einen Link auf Wolfram Alpha, ein webbasiertes Angebot von Wolfram Research, Inc. http://www.wolframalpha.com/  Betätigt man den Link, verlässt man das Angebot von maths2mind. Dabei übergibt maths2mind die Angabe der jeweiligen Aufgabe so gut wie möglich an Wolfram Alpha und der Schüler / Student kann die Angabe sehr leicht abändern bzw. an seine konkrete Aufgabenstellung anpassen und so die Ergebnisse für eine Vielzahl an Beispielen mühelos erhalten.

  1. Ein entsprechendes Schlüsselworteingabe in einen der beiden Suchslots eingeben Diese unterstützt mit automatischer Vervollständigung. Bitte suche nicht nach „x + 6 = 12“, sondern nach dem Schlüsselwort „lineare Gleichung“.
  2. Probeschularbeiten finden sich auf der Startseite, wenn man etwas nach unten scrollt
  3. Durchklicken: Zuerst den Workshop, dann das Kapitel und letztlich das Beispiel anwählen.

maths2mind bietet redaktionell vorbereitete Probeschularbeiten / Tests an, die etwa alle Typ I Aufgaben einer ehemaligen Matura umfassen. Im Unterschied zu realen Prüfungen bewertet maths2mind bei Zusammenstellungen von Aufgaben immer jede Aufgabe separat. Es gibt also keine Note für den ganzen Test, sondern nur Aufgabe für Aufgabe. 

Note für eine einzelne Aufgabe:
Um auch für einzelne richtig gerechnete Aufgaben eine Note berechnen zu können, wird von einer Soll-Rechenzeit je Aufgabe ausgegangen. Zur Veranschaulichung: Braucht man für eine Aufgabe etwa doppelt so lange wie die Soll-Rechenzeit, dann wird man wohl keine 50% aller Aufgaben ininnerhalb der Prüfungszeit schaffen und daher nicht einmal ein "Genügend" auf die Prüfung erhalten 

% der Soll-Rechenzeit, die für eine korrekt gelöste Aufgabe benötigt wurde entspricht der Note
<125% 1 „Sehr gut“
125% und <150% 2 „Gut“
150% und <175% 3 „Befriedigend“
175% und 200% 4 „Genügend“
>200% 5 „Nicht Genügend“

Vor einer Prüfung hätte man gerne eine Übersicht, wie umfassend man einzelne Themen eines Wissensgebiets schon abdeckt. Anhand eines Punktesystems kann man bewerten, wie sattelfest du schon zu einem Thema bist. Ein tabellarisch aufbereiteter Überblick gibt dann Auskunft darüber, welche Themen du schon umfassend bearbeitet hast und welche Themen du noch stiefmütterlich behandelt bzw. ganz liegen gelassen hast. Für jede richtig gerechnete Teilaufgabe gibt es einen Punkt. Der Indikatior gibt an, wieviel Prozent der möglichen Punkte für ein Wissensgebiet du schon erreicht hast.

Zur Zeit können sowohl nicht angemeldete und angemeldete Nutzer auf alle Formeln, Angaben, Lösungswege und Multiple Choice Tests zugreifen. Für die angemeldeten Nutzer sind zusätzlich die Zusatzfunktionen "Noten-Indikator" und "Lernfortschritts-Indikator" verfügbar, da diese nur personalisiert einen Sinn machen.

Die Auswertungen des „Noten Indikators“ und des „Lernfortschritts Indikator“ stehen nur für angemeldeten Nutzern zur Verfügung. 

Nein. Derzeit sind mit einer Anmeldung keine Zahlungen an maths2mind verbunden. Da der Betrieb und die Weiterentwicklung unseres Angebots aber Kosten verursachen, behalten wir uns das Recht vor, zukünftig eine Anmeldung an eine entsprechende vorherige Zahlung zu knüpfen.

Da es zurzeit technisch gar nicht möglich ist Zahlungsinformationen einzugeben, muss auch kein Nutzer, der sich derzeit anmeldet, Sorge haben, unbeabsichtigt jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt in eine Zahlungsverpflichtung zu schlittern. Sollte eine Anmeldung zu einem zukünftigen Zeitpunkt kostenpflichtig werden, so wird man sich neu anmelden müssen und einer Zahlung explizit, durch die Eingabe von Zahlungsinformationen, an ein mit der Zahlungsabwicklung beauftragtes Unternehmen, zustimmen müssen. 

Die klassische Nachhilfe erfolgt im Einzelunterricht oder in Kleingruppen in Anwesenheit einer Lehrperson nach vorheriger Terminvereinbarung. Entweder fährt der Schüler zum Lehrer oder der Lehrer kommt ins Haus. Kosten fallen üblicherweise pro Stunde an, und steigen mit der Anzahl der gebuchten Stunden.

Unterricht durch Menschen kann durch einen Computer nicht ersetzt werden! Computergestütztes Lernen kann daher nur eine Ergänzung, aber kein Ersatz für Menschen, sein. In Prüfungssituationen darf einem der Lehrer aber nicht helfen, zunehmend hat sogar eine andere Person (Zentralstelle) die Prüfungsfragen ausgewählt.

maths2mind ist rund um die Uhr, überall und sofort verfügbar. Lernende können den Dienst über PC, Tablett oder Smartphone, eine bestehende Internetverbindung vorausgesetzt, wann auch immer eine Fragestellung auftaucht, zu Hause, in der Schule oder unterwegs und ohne Terminabsprache nützen.

maths2mind ist immer kompetent, gut gelaunt und bestens strukturiert.

maths2mind ermüdet nicht, hat unendliche Geduld beim Erklären und hat zu allen behandelten Themen jederzeit alle Infos zusammengefasst parat. Ja, und wir geben uns besondere Mühe immer Spaß und gute Laune zu vermitteln!

Grundsätzlich würden wir gerne wissen, welche Rechenbeispiele für unsere Nutzer eine Herausforderung sind. D.h. ja, ihr könnt uns die Angaben der Aufgabe per E-Mail zusenden. Aus Termingründen können wir uns jedoch in keiner Weise festlegen, ob und wann wir darauf reagieren können. Wir können zu eingesendeten Aufgaben auch keine Mail-Korrespondenz führen. Aber wie gesagt, wir wollen gerne wissen, wo die Probleme liegen und freuen uns über knifflige Aufgaben…

Grundsätzlich würden wir Crowdsourcing sehr begrüßen. Damit könnten wir viel schneller eine umfangreiche Beispielsammlung aufbauen und unseren Nutzern noch besser helfen.

Da der Urheber der Leistung aber nicht für unser Unternehmen arbeitet (weil wir zur Zeit gar kein Unternehmen sind), wir unser Portal vielleicht einmal entgeltlich betreiben werden, aber derzeit mangels Einnahmen keine Entgelte zahlen könne, ergeben sich rechtliche Fragestellungen bei der Übertragung der Nutzungs- und Verwertungsrechte, die wir zur Zeit nicht bewerten können. Daher veröffentlichen wir zur Zeit nur Beispiele die wir selbst gerechnet haben. Aber ja, ihr könnt uns gerne durchgerechnete Beispiele per E-Mail zusenden, wir freuen uns zu sehen zu welchen Themen wir unser Angebot erweitern sollten.

Niemand ist fehlerlos und auch das Tipp-Teufelchen schläft nie. Bitte lasst uns eure Korrekturvorschläge per E-Mail zukommen. Wenn wir meinen, wirklich mächtig Asche über unser Haupt schütten zu müssen, senden wir euch dann stattdessen doch lieber eine kleine Packung Mozartkugeln (oder vergleichbar) zu. Einen Anspruch darauf gibt es aber leider keinesfalls.

randomness