Wie funktioniert der „Noten-Indikator“?

Note für eine einzelne Aufgabe:
Um auch für einzelne richtig gerechnete Aufgaben eine Note berechnen zu können, wird von einer Soll-Rechenzeit je Aufgabe ausgegangen. Zur Veranschaulichung: Braucht man für eine Aufgabe etwa doppelt so lange wie die Soll-Rechenzeit, dann wird man wohl keine 50% aller Aufgaben ininnerhalb der Prüfungszeit schaffen und daher nicht einmal ein "Genügend" auf die Prüfung erhalten 

% der Soll-Rechenzeit, die für eine korrekt gelöste Aufgabe benötigt wurde entspricht der Note
<125% 1 „Sehr gut“
125% und <150% 2 „Gut“
150% und <175% 3 „Befriedigend“
175% und 200% 4 „Genügend“
>200% 5 „Nicht Genügend“