Kosten- und Preistheorie

Die Lehrziele vom Kapitel über Kosten- und Preistheorie bestehen darin, dem Lernenden verständlich zu erklären, dass eine Kostenfunktion angibt, wie viel es in Summe kostet x Stück von einem Gut herzustellen und dass sich diese Kosten in der Praxis aus stückzahlunabhängigen und stückzahlabhängigen Anteilen zusammensetzen. Wir werden darauf eingehen wie sich die Kosten ändern, wenn man eine zusätzliche Mengeneinheit produziert und dass man den Punkt Kostenkehre nennt, an dem zunächst abnehmende Grenzkosten wieder anfangen zu steigen. Wir werden klären, dass das Betriebsoptimum dort liegt, wo die totalen Durchschnittskosten ein Minimum annehmen , das dort aber nicht das Gewinnmaximum liegen muss und dass das Betriebsminimum dort liegt, wo zu minimalen variablen Durchschnittskosten produziert wird.

Nach den Kosten werden wir auf die Preisfunktionen von Angebot und Nachfrage eingehen und auch über den Prohibitivpreis und die Sättigungsmenge nachdenken. Weiter geht es über Erlöse und Deckungsbeiträge zur Gewinnfunktion samt Break-Even-Point und denCournotschen Punkt.

Hier findest du folgende Inhalte

Kapitel Tabs